In der aktuellen stabilen Version von GRASS GIS 64bit (6.4.2) ist der Export von Geodaten per v.out.ogr extrem langsam. Zum Glück gibts dafür eine schnelle Lösung: die OGR Tools.

Mit der Installation von OGR wird auch das Werkzeug ogr2ogr mitgeliefert. Und das kann sehr schnell auch Daten im GRASS GIS Format lesen und ein anderes Geodatenformat schreiben. Leider ist der Zugriff mit diesem Werkzeug auf die GRASS GISBASE nicht sehr umfangreich dokumentiert.

Dabei gilt folgendes Format des Exportbefehls:

ogr2ogr <OUTPUTSHAPEFILENAME>.shp <$GISBASE/<LOCATION>/<MAPSET>/vector/<LAYERNAME>/head <LAYERNUMMER> [-nlt <OGRGEOMETRYTYPE>]

Hier ein Beispiel, wie ein GRASS Layer in ein ESRI Shapefile vom Typ Multipolygon geschrieben wird.

ogr2ogr /home/GISDATA/shp/lakes.shp /home/GISDATA/GRASS/Bayern/testdata/vector/lakes/head 1 -nlt MULTIPOLYGON