Wie im letzten Artikel erwähnt kommt man bei fortgeschrittenen Anwendungen mit der ArcSDE nicht an der Versionierung vorbei.

Zum Thema Versionierung gibt es hier in der ESRI-Dokumentation mehr Informationen. Das Hauptmerkmal versionierter Daten ist, dass verschiedene Stände von einem Datensatz in der ArcSDE gehalten und abgeglichen werden können. Eigentlich eine sehr nützliche Funktion…

Bei folgenden Fällen müssen die Daten in einer ArcSDE-Datenbank versioniert sein:

  • Archivierung
  • Historisierung
  • Topologie
  • Bearbeitung der Daten

Auf die ersten beiden Fälle will ich nicht weiter eingehen. Allerdings ist die Versionierung von Daten als Voraussetzung für das Prüfen von topologischer Integrität aus meiner Sicht unverständlich. In den filebasierten Geodatenbanken von ESRI (Personal Geodatabase und File Geodatabase) gehts doch auch ohne Versionierung…

Aber gut, wer die Versionierung von Daten in der ArcSDE wegen der topologischen Prüfung umgehen möchte, muss eben die Daten in eine filebasierte Datenbank ausspielen, dort die Topologie der Geodaten prüfen und anschließend wieder zurückspielen.

Was aber wirklich hinderlich bei der Verwendung der Versionierung in der ArcSDE sein kann, sind Szenarien, wo eben nicht mehrere Datensätze verschiedener Stände oder Versionen miteinander abgeglichen werden müssen. In diesen Fällen ist man aber gezwungen, die Versionierung in Anspruch zu nehmen, weil man beispielsweise die Daten direkt in der ArcSDE bearbeiten oder aber topologisch prüfen möchte.

Da möchte man jetzt sagen: „Na und? Dann sind halt die Daten versioniert. Sobald ich erweiterte Funktionalität von ESRI dann verwenden kann ist doch alles prima. Wo ist der Nachteil der Versionierung?“.

Schwierig wirds dann, wenn man die ESRI-Welt verlässt. Und das ist nicht einmal abwegig. Schließlich geht es in einem Unternehmens-GIS nicht darum, mehrere Spezialanwendungen und Datenbanken nebenher laufen zu lassen. Es geht um Integrierbarkeit der Anwendungen und der Daten.

Was passiert, wenn ich zum Beispiel auf die Geodaten in der ArcSDE mit anderen Clients als der ESRI-Familie drauf zugreifen möchte? (weiter)